Jahrgang 8

Potenzialanalyse und Berufswahlpasse NRW


Zu Beginn der Klasse 8 findet die Potenzialanalyse statt, die von einem außerschulischen Träger durchgeführt wird. Nach der Auswertung der Potenzialanalyse werden die Schüler:innen in Einzelgesprächen durch die Berufswahlkoordinatorin beraten, welche Berufsfelder sie ausprobieren könnten.
Anschließend erhalten Schüler:innen ihren Berufswahlpass NRW, den sie bis zur Berufswahlvorbereitung Klasse 10 führen. Mit diesem Berufswahlpass, der alle Praktikumsbescheinigungen enthält, können sich die Schüler:innen an den Berufskollegs und Betrieben bewerben.


Berufsfelderkundung durch das Berufsinformationszentrum


In der Klasse 8 besuchen die Schüler:innen das Berufsinformationszentrum (BIZ) der Agentur für Arbeit. Dort wird ihnen gezeigt, wie sie sich über Berufsbilder informieren können. Im Frühjahr finden zwei Berufsfelderkundungen statt. Die Schüler:innen schnuppern an zwei Tagen in zwei Berufsfelder hinein und machen am Ende des Schuljahres ein einwöchiges Praktikum, welches wir zusätzlich anbieten und über die Mindestanforderungen von KAoA hinaus geht.

Ein Berufsfelderkundungstag, der „Schule trifft Wirtschafts-Tag“ wird bei uns am Campus von allen drei Schulen in Kooperation mit der Stadt Meckenheim und den Betrieben der Region organisiert „Schule trifft Wirtschafts-Tag“, sodass die Schülerinnen und Schüler Berufsfelder wählen können, die wir ihnen anbieten, wobei uns der direkte Kontakt zwischen den Betrieben in der Region und den Schulen wichtig ist.


Beratungsgespräche

Zwischen der Potenzialanalyse und dem Praktikum finden Beratungsgespräche bezüglich der Berufsfeld-erkundungen und des Praktikums statt, die vom StuBo durchgeführt werden in der Politikstunde der jeweiligen achten Klasse. Die Schülerinnen und Schüler kommen dann zum Einzelgespräch. Darüber hinaus finden die Dos and Don‘ts-Training statt (Betriebsverhaltenstraining).


1-wöchiges Betriebspraktikum

Jeweils vor den Sommerferien findet das 1-wöchige Schnupperpraktikum statt, welches von den Klassenlehrer:innen betreut wird.

Jahrgang 9

Bewerbungstraining

In der Klasse 9 steht das Bewerbungstraining im Vordergrund. Im Deutsch- und Englischunterricht werden die schriftliche Bewerbung intensiv trainiert. Die Schüler:innen haben die Möglichkeit, eine Bewerbungsmappe auf eine Stellenausschreibung anzufertigen, die die Personalleitung unserer Partnerfirma DSG-Canusa persönlich durchschaut und mit Verbesserungsvorschlägen versieht.
Der/Die Personalleiter:in kommt anschließend in die Schule, um mit den Schüler:innen das Bewerbungs-gespräch als Rollenspiel durchzuspielen und weitere Tipps für die Bewerbung zu geben.
Auch die Kreissparkasse Köln führt mit jeder 9. Klasse ein Bewerbungstraining von sechs Stunden durch, in dem die Schüler:innen sich vorstellen und u.a. das Bewerbungsgespräch in der kleinen Gruppe üben.


Berufsberatung durch die Agentur für Arbeit und Berufseignungstest

Die Schüler:innen haben erstmals die Möglichkeit, mit der Berufsberaterin der Arbeitsagentur persönliche Beratungsgespräche zu führen. Sie können sich außerdem auf dem Berufsinformationstag unserer Schule über die Möglichkeiten nach dem Abschluss an der Realschule informieren.
In dieser Stufe nehmen die Schülerinnen und Schüler auch an einem Berufseignungstest teil, der mit allen Schulen des Campus durchgeführt wird. Außerdem können sie sich am Infomobil der Metallindustrie informieren, das einmal im Jahr an die Schule kommt.
Ein weiteres Angebot, das wir den Schüler:innen machen, ist der Besuch von Ausbildungsbotschaftern der IHK, die an die Schule kommen und über ihre Ausbildung in ihren Betrieben sprechen.


3-wöchiges Betriebspraktikum

Jeweils vor den Osterferien findet das 3-wöchige Betriebspraktikum statt, welches von den
Klassenlehrer:innen betreut wird. Normalerweise unterrichten die Klassenlehrer:innen auch das Fach Politik, da die Note für die Praktikumsmappe in die Politiknote einfließt.


Beratungsgespräche

Vor dem Praktikum führen die Schülerinnen und Schüler im Oktober persönliche Beratungsgespräche mit dem/der Klassenlehrer:in und den Eltern, um zusammen zu einem Ergebnis zu kommen, welches Praktikum für die Schüler:innen am sinnvollsten ist aufgrund der vorherigen praktischen Erfahrungen z.B. im Schnupperpraktikum.

Jahrgang 10

Berufsinformationstag

Die Klassen 10 werden am Berufsinformationstag noch einmal ausführlich informiert über die Zugangs-voraussetzungen und Besonderheiten der Berufskollegs, der Gymnasien und der dualen Ausbildung. Außerdem werden sie noch einmal intensiv über das Wirtschaftsgymnasium beraten. Gespräche mit der Berufsberaterin finden regelmäßig statt. Neu ist ein Vortrag von einem Vertreter der Stadt Meckenheim, was die Schüler:innen bei einer Online-Bewerbung zu beachten haben, da größere Firmen mittlerweile alle Bewerbungen Online erwarten.


Ausbildungsplatzangebote

Ausbildungsplatzangebote, die wir erhalten, werden direkt an die Schüler:innen durch die Klassenleitung weitergegeben und stehen auch auf unserer Homepage und am schwarzen Brett.